Kapitel 1

Eng umschlungen liegt Jane mit Gustav auf dem Bett.Sie geniest jede einzelne berührung von ihm!Seine Hand erforscht jeden zentimeter ihrer weichen Haut und küsst sie leidenschaftlich.
Plötzlich wird die Zimmertür aufgerissen.
Jane braucht einige sekunden ehe sie registriert wer da in der Tür steht.
Ihr Freund Max !!! Wutendbrand steht er im Türrahmen und schießt auf Gustav.
Das Blut fließt in Strömen und ehe sich Jane über ihn beugen kann wacht sie auf


Schweißgebadet saß sie in ihrem Bett.
Was war das denn bitte?
Es hatte sich alles so verdammt echt angefühlt.
Und dieser Junge!!!SIe hatte ihn zuvor noch nie in ihrem leben gesehen, aber sie war hin und weg von ihm!!
Sie fühlte sich ihm so hingezogen....
Doch ihr Freund Max war ihr ein und alles....Nie im leben würde sie fremd gehen!!
Erleichtert darüber dass alles nur ein schlechter Traum war, legte sie sich wider hin und wenige Augenblicke war sie auch schon wieder eingeschlafen.

Am nächsten morgen wusste Jane nichts mehr von dem nächtlichen vorfall. Gut gelaunt machte sie sich daran etwas zu frühstücken um sich gleich darauf mit Angelina zu treffen.
Heute Abend würde bei Julian, einem Freund von Max, eine riesige Party statt finden auf die sich Jane schon seid Monaten freute.Zusammen mit ihrer Freundin müsste sie nur noch das passende Party Outfitt finden, dann wäre alles perfekt!!!
Pünktlich um 13 Uhr klingelte es an der Haustür und die ebenfalls gut gelaunte Angi stand vor der Tür.
"Hey"Jane wurde mit einem flüchtigen Kuss begrüßt.
"Können wir los??"drängelte Angelina....
Jane schnappte sich ihre Jacke vom Garderoben ständer und schloss die Haustür hinter sich.
"NA dann mal los" sagte Jane gut gelaunt und zusammen machten sie sich auf den Weg zum Auto.
Stolz setzte sich Jane hinter das steuer und wurde von ihrer Freundin neidisch gemustert.
"Und wie ist es so nicht mehr zu fuß laufen zu müssen??"lachte Angi ihr entgegen.
"Ziemlich anstrengen"erwiederte Jane und beide brachen in einem Lachanfall aus.
Als sich beide wieder beruhigt hatten zündete Jane den Motor und fuhr langsam los.
Heute würden sie alle Läden abklappern und nicht eher den Heimweg antreten bevor sie nicht etwas passendes zum anziehen gefunden hätten.

3 Stunden und viele Lachanfälle später saßen sie wieder im Auto.
Sie hatten beide das perfekte Outfitt gefunden und würden heute Abend sicher ein hingucker sein.
Da es mittlerweile fast 18 Uhr war, musste sich die beiden beeilen.
Um 20 Uhr sollte die Party beginnen und bis dahin musste alles perfekt sitzen.
Haare, Klamotten wie auch das Outfit.
Angi war die schlimmste.....2 Stunden waren für sie definitiv zu wenig Zeit!!!
Aber da musste sie jetzt durch, denn sie war es schließlich auch die viel zu viel Zeit für das aussuchen ihrer Klamotten in Anspruch nahm.
Jane setzte Angi bei ihr zu Hause ab und machte sich dann alleine wieder auf den Weg zu sich.
Sie verabredeten sich für 20 Uhr vor dem haus von julian der nur wenige Minuten von beiden entfernt wohnte.
Jane wusste zu diesem Zeitpunkt noch nichts von ihrem bevorstehenden Erlebniss und machte sich voller vorfreude auf den Weg nach Hause!!!!

Kapitel 2

Jane warf einen letzten kritischen Blick in den Spiegel.
Irgendwie wollten die Haare nicht so sitzen wie sie es gerne gehabt hätte, dennoch musste sie los ansonsten würde sie zu spät kommen.
Sie ging in ihr Zimmer schnappte sich ihre zuvor gepackte Tasche und zog sich ihre Jacke über.
Ihrer Mutter warf sie nur ein flüchtiges Cioa in richtung Küche ehe sie aus der Haustür verschwand und diese hinter sich zu zog.
kalt
Jane hatte die kälte vollkommen unterschätzt und machte sich zitternt auf den Weg zu Julians Haustür.



Angi begrüßte Jane stürmisch mit einer Umarmung
"Da bist du ja endlich!!"erwiederte diese!
WIeso endlich?? Jane blickte auf ihr Handy...
2 Minuten nach 20 Uhr....
Kopfschüttelnt folgte sie ihrer Freundin in die Wohnung des Partygebers.
Die stimmung war ausgelassen und es waren schon sämtliche Leute da.
DIe Party hatte also schon eher begonnen als geplant, stellte Jane fest .
"Die Party kann beginnen" freute sich Angi und machte sich schnurstracks auf den Weg zur Bar.
Sie war die Absolute Partygängerin.Es gab keine Party auf der sie nicht zu sehen war und auch immer absolut betrunken.
Sie hatte nicht gerade den perfekten Ruf.....aber sie störte das keineswegs und auch Jane akzeptierte ihre Freundin voll und ganz.
Immerhin war es ihre Sache was sie anstellte....
Angi kam mit 2 riesen Gläsern zurück.
"Hier...."sie reichte Jane ein Glas und nahm einen riesen Schluck aus ihrem eigenen.
"Was ist das ??!wollte Jane wissen, wurde aber von Max unterbrochen, der sie zur begrüßung küsste.
"ICh komm gleich wieder" und schonw ar Max wieder veschwunden um kurz darauf seinen Kumpel Alex zu begrüßen.
Kopfschüttelnt blickte Jane ihm hinterher und widmete sich dann wieder ihrem getränk.
Es schmeckte schäußlich, aber hauptsache sie würde davon betrunken werden.

Zusammen mit ihrer Freundin machte sie es sich auf einer der zahlreichen sessel bequem und laberten über uninteressante sachen.Max hatte sich schon seid einer ewigkeit nicht mehr bei ihr blicken lassen, aber Jane wusste dass er artig sein würde.
Plötzlich richtete sie ihre ganze aufmerksamkeit einem Jungen zu der gerade den Raum betrat.
Janes Herz schien auszusetzen......
Das war der Junge aus ihrem Traum heute Nacht.
Aber das konnte doch gar nicht sein??
Sie hatte diesen Jungen noch nie in ihrem Leben gesehen, trotzdem von ihm geträumt und jetzt sah sie ihn sogar leibhaftig vor sich stehen.
Ihr Kopf mustse ihr einen Streich spielen...Sie war sich ganz sicher!!!!
Wie er da stand, bis über beide Ohren grinste .
Jane konnte ihren Blick nicht mehr von ihm wenden...Sie war gefesselt von seinem Anblick!!!
Sie hatte den Traum vollkommen vergessen....Sie hatte gar nicht mehr daran gedacht wie sie Nachts schweiß gebadet aufgestanden war.
Und was wäre wenn dieser Traum wahr werden würde???

Kapitel 3

Erst als Angelina sie anspricht kann Jane ihren Blick von ihm abwenden und kassiert dafür einen fragenden Blick von Angi.
Ihr war das alles verdammt unheimlisch...
Träume sind schäume heißt es doch immer, aber wieso stand ihr dieser Junge aus ihrem Misteriösen Traum nun fast gegenüber???
Sie wollte nicht gleich den Teufel an die Wand malen....wahrscheinlich nur ein zufall.
Aber dennoch ein komischer!!!
Vllt sah dieser jemand dem Jungen in ihrem Traum auch nur verdammt ähnlich.
Sollte sie Angi von ihrem Traum erzählen??? Aber wahrscheinlich würde sie ihr nicht glauben.
Jane glaubte sich ja selbst kaum......
Sie beschloss einfach nicht weiter darüber nachzudenken.
Party machen war jetzt angesagt und das tat sie auch.
Der Alkohol floss in mengen und als Jane überhaupt keine Hemmungen mehr hatte, entschloss sie den fremden Jungen einfach anzusprechen!!!
SO sehr sie es auch versuchte ,der Traum und dieser Junge liesen sie nicht mehr los....
Aber was würde MAx dazu sagen, wenn er sie mit ihm sehen wird???
Er wird schon kein Drama machen, dachte sich Jane und stand entschlossen von ihrem Platz auf.
"ICh komm gleich wieder "sagte sie zu Angi und schon stapfte sie los.
Sie hielt vorerst asschau nach Max...Irgendwie lies er sich überhaupt nicht bei ihr blicken an diesem Abend.
Als sie nun durch die Menschenmenge lief sah sie ihn ....Sie sah Max und lief schnurstracks auf ihn los.
Bei näherem hinsehen sah sie auch bei wem er stand!!!
Bei ihm.....bei dem Jungen aus ihrem Traum.
Ihr ging ein licht auf....Wahrscheinlich hatte sie ihn schonmal mit Max gesehen und hatte deswegen von ihm geträumt!
Jetzt hate sie wenigstens einen Grund sich ihm vorzustellen,obwohl sie selbst nicht ganz verstand wieso sie ihn überhaupt ansprechen wollte.
Zuerst drückte sie Max einen Kuss auf die Lippen ....dann blickte sie zu dem Jungen und reichte ihm die Hand.
"Hi " von weitem sah er noch schöner aus.....
Gustavs Augen weiteten sich......Er sah sichtlich geschockt aus!!!
"Hi Jane"erwiederte er!!
Woher wusste der meinen Namen???

Kapitel 4

Der zuerst sehr große Schock verging jedoch genau so schnell wie er gekommen war.
Wahrscheinlich hatte ihm Max von ihr erzählt....
Erleichtert wie sie war streckte sie ihm die Hand hin "Und du bist??" wollte sie wissen...
Auch Gustavs Reaktion hatte sich geändert....Er hatte wieder eine normale Gesichtsfarbe angenommen und reichte ihr ebenfalls die Hand"ICh bin Gustav" antwortete er.
Jane konnte sich nicht an den Namen des Jungen im Traum errinern.
Wahrscheinlich hieß er sowieso anderst und sie fragte sich wieso sie sich überhaupt den Kopf darüber zerbrach.
Sie hatte Max und dabei sollte es auch bleiben.

Gustav wäre das Gesicht fast auf den Boden gefallen....Das konnte doch wohl unmöglich sein???
Er riss sich zusammen und , reichte ihr seine Hand und legte sein schönstes Lächeln auf was er hatte.
Er war von natur aus sowieso schüchtern, aber jetzt brachte er kein Wort mehr heraus.
Sie verschlug ihm die Sprache.....




Angi blieb dieser Junge nicht unentdeckt....Er hatte was an sich, was sie zuvor noch nie bei einem anderen Junge gesehen hatte.
Und es faszinierte sie....Sie war hin und weg von diesem Jungen und augenblicklich kam ihre schlampige Art zum vorschein.
Sie war plötzlich wie ausgewechselt , kam auf die 3 zu und begann aufs heftigste mit Gustav zu flirten, was den anderen natürlich nicht unentdeckt blieb.
Jane ärgerte sich über Angis Art, obwohl ihr das zuvor noch nie etwas ausgemacht hatte.....Sie nahm Angi so wie sie einfach war, aber das hier konnte sie definitiv nicht mit ansehen.
Dennoch verhielt sie sich normal....sie lies sich ihren Ärger nicht anmerken und verwickelte alle in ein Gespräch, so dass Angi gar keine Chance hatte Gustav um ihren Finger zu wickeln.
Wieso war sie mies drauf???
War sie etwa eifersüchtig??
...NEin!!! wie gesagt sie hatte MAx und wollte ihn für nichts auf der Welt wieder her geben.
Nicht mal für Gustav....dem misteriösen Jungen aus ihrem Traum, der ihr alles andere als nur sympatisch war.
Sie redete sich einfach nur das gegenteil ein.....

Der Abend endete mit dem völligen untergang.
Jane völlig betrunken wusste nicht mehr wo hinten und vorne war.
Angi,ebenfalls völlig betrunken, hatte ihre ergebnislosen Flirtversuche nach 2 Stunden endlich eingestellt und eingesehen dass Gustav nicht an ihr interresiert war.
Sie wollte sich so leicht zwar nicht geschlagen geben, dennoch war ihr für heute die Lust vergangen.
Max der noch am normalsten war, schnappte sich die 2 Ladys und torkelte mit ihnen nach Hause.
Er lief normal,jedoch war es unmöglich mit den 2 besoffenen Mädchen einen normalen Gang hin zu bekommen.
Nach endlos langen Stunden(so war es natürlich nicht...gerade mal 30 min....aber ihm kam es vor wie eine ewigkeit) kamen sie bei Jane zu Hause an.
Max schloss die Tür auf ...brachte Jane in ihr Bett , verabschiedete sich und brachte dann Angi nach Hause.
Erleichtert dass er die beiden Nervensegen endlich los war, trat er seinen eigenen Heimweg an.

Für Jane war der Abend allerdings noch nicht abgeschlossen.
Gustav lies ihr einfach keine ruhe....Und wie billig sich Angi verhalten hatte.Einfach abartig!!!
Im laufe des Abends hatte Jane heraus hören können dass Max und Gustav sich vom Jugenzentrum kennen, wahrscheinlich hatte sie ihn dort auch schon gesehen, obwohl sie sich ums verrecken nicht daran errinern konnte.
Aber es war leichter das zu glaube, anstatt an die verwirrende weise ihres Traums.
Sie musste ihn früher schon gesehen haben....Es kann doch nicht sein, dass man von einem Menschen träumt den man zuvor noch nie gesehen hat.
Völliger Blödsin!!!!!!

3 Straßen weiter dachte auch Angi noch lange über Gustav nach.
Sie wollte ihn haben ,koste es was es wolle....Angi war es gewohnt immer das zu bekommen was sie haben wollte und
wenn sie sich einmal etas in den Kopf gesetzt hatte, dann zog sie das auch strickt durch.
Ohne rücksicht auf verluste.....
Was das für konsequenzen mit sich tragen würde, wussten weder Jane noch Angi zu diesem Augenblick...!!!!

Kapitel 5

Jane hätte sich am liebsten die Ohren zugehalten.
Angi erzählte ihr zum ungefähr tausendsten mal wie toll und unwiederstehlich sie Gustav fand.
Jane wollte das alles nicht mehr hören....es nervte sie gewaltig und sie bereute es dass sie Angi ihre Hilfe angeboten hatte.
Heute Abend war es soweit...sie würde Gustav wieder sehen, aber nicht ihret wegen würde er kommen.
Er hatte ein Date mit Angi nur wusste er selbst nichts davon.....
Jane war auch nicht sonderlich scharf darauf mit zu gehen....Sie wollte Angis verhalten nicht mit ansehen.
Wenn das so ablaufen sollte wie letztes mal, dann gute Nacht.
Peichlicher auftritt!!!
Aber wieso hatte sie plötzlich genau die Urteile as die anderen auch von Angi haben??
Es hatte sie noch nie gestört.....sie nahm Angi so hin wie sie war und damit Basta!!!
Nur dieses mal war es nicht so und das obwohl es eigentlich so sein müsste!
Jane lachte gekünzelt und spielte die interresierte, als Angi ihr gerade das aller beste erzählte und dabei selbst in einem Lachanfall einstieg.
Wann hört das endlich auf??
Jeder versuch das Thema zu wechseln scheiterte...Angi lenkte das Gespräch jedesmal geschickt zu Gusti...
Mein Gusti wie in Angi so liebevoll nannte....!!!
Plötzlich sprang Angi wie von der tarantel gestochen auf
"Ui die Zeit verging aber schnell...ICh muss mich fertig machen.In 2 Stunden ist es so weit. Ciaoiiiiiii"
Wie ein aufgedrehtes Gummibärchen hüpfte sie davon und verlies das Haus.
Jane war erleichtert und machte sich selbst auf den Weg nach oben um sich unter die erfrischende und erlösende Dusche zu stellen.
Wie sollte das erst weiter gehen nach diesem Abend.
Wahrscheinlich würde Angi dann noch mehr über diesen Gustav reden.
Jane raufte sich die Haare....Sie musste etwas ändern, aber sie konnte Angi doch nicht sagen, dass sie so genervt war??

Angi derweilen merkte nicht mal ein klein wenig von dem genervt sein ihrer Freundin.
Für sie gab es nur noch einen Jungen und ein Thema....!!!
Sie war verliebt....und sie wollte ihn haben!!!
Und heute Abend müsste es klappen.....Sie war überzeugt von sich und ihren Flirtkünsten!!!
Jetzt hieß es erstmal passende Klamotten zu finden und sich dann richtig aufzumotzen...Gustav sollte Augen machen!!
Angi wusste leider nichts davon dass Gusti nun gar nicht auf den Typ Mädchen stand der sich eine Tonne Makeup ins GEsicht schmiert und rumläuft als würde sie gerade aus dem Puff marschieren.
Er hatte klasse und wollte ein Mädchen das wenigstens was im Hirn hat.
Wahrscheinlich wäre er gar nicht gekommen, hätte er gewusst was Sache ist, aber das wusste er nun mal nicht und freute sich einfach auf einen gemütlichen Abend mit seinem Freund Max.
Er war schon total genervt von Angi an der Party.
Was würde er nur nach diesem Abend denken??

Stunden später marschierte die fertig gestylte Angi bei Jane ein und war aufgeregter den je.
Jane hatte sich schon auf alles mögliche gefasst gemacht, doch zu ihrer Überraschung saß Angi still schweigend da und machte nicht mal den kleinsten muchs.
Sie hatte richtig bammel vor diesem Abend, denn plötzlich war sie sich ihrer Sache gar nicht mehr so sicher.
Ihr kamen Zweifel.....obwohl sie sonst immer total überzeugt von sich war!!!!!
Angi kannte so etwas wie Zweifel eigentlich gar nicht!!!
Aber diese Zeifel hatte sie ja nicht um sonst, denn dieser Abend sollte alles andere als toll werden!!

Kapitel 6

Eisiger Wind wehte Angi durch die Haare, wärend sie zusammen mit Jane und Max zu dem ausgemachten Cafee liefen.
Wärend Angi sich Sorgen um Gustis reaktion machte, hing Jane ihren eigenen Gedanken nach.
Wie würde sie die nächste Woche wohl überstehen??
Angis Gelabere machte sie jetzt schon ganz wahnsinnig....
Eigentlich war Jane der Mensch der anderen gerne ein Ohr schenkte, überhaupt wenn es um die Liebe ging.
Aber komischerweise, versetzten ihr die Worte von Angi jedesmal ein Stich in die Magengegend.
Sie war strickt dagegen dass Angi in diesen Jungen verliebt ist.
Völlig Absurd.......Sie war glücklich mit Max......Sie liebte ihn......Sie wollte mit Max zusammen sein!!!
Sie verstand sich selbst nicht mehr......
Erst als sie an dem vereinbarten Ort ankamen wachte Jane wieder aus ihren Gedanken auf.
Schon von drausen konnte sie den bereits wartenden Gustav entdecken.
Augenblicklich breitete sich ein wohliges Gefühl in ihr aus....
DOch dieses Wohlige Gefühl verstummte Augenblick wieder als sie das Cafee betraten und sie Gustavs überraschende Reaktion sah.
Allem anschein nach freute sich Gustav über Angis "Überraschung"!!!
Er begrüßte sie freudig...gab ihr sogar einen Kuss auf die Wange!!!
Hääää?? Jane kapierte gar nichts mehr....War er nicht zuvor noch der Abweisende Mensch???
Und schon wieder verstand Jane die Welt nicht mehr.....
Angi allerdings spulte sofort von null auf hundert!!
Die zweifel waren weg geblasen und sie war genau die jenige die sie sonst auch immer war.
Aufdringlich...aufgedreht und nervtötend!!!
Jane freute sich jetzt schon auf das Ende dieses Abends...
Sie wünschte sich nichts sehnlicher als in ihrem Bett zu liegen und sich die Decke über den Kopf zu ziehen.
Doch sie lies sich von all dem nichts anmerken sondern versuchte sich wenigstens einigermaßen abzulenken, sagte Gustav ebenfalls gespielt freundlich "Hallo" und setzte sich direkt neben Max.
SIe sagte sich dass sie den ABend besser geniesen sollte als trübsal zu blasen und Angi zu verbannen udn Gstav den Hals umzudrehen!!!!!
Angi hatte noch nie einen Freund...Sollte Jane ihr nicht lieber das Glück gönnen?? Was war sie nur für eine freundin?
Hinterlistig und Feige.....Aber sollte sie ihr die Wahrheit sagen?? Niemals.....Dazu hatte Jane beim besten Willen nicht den Mut!
DIe Diskusion was darauf folgen würde wollte sie sich erstbaren!!!
Oder sollte das die Lösung des Problems sein??
Gratis bloggen bei
myblog.de